topbanner KEB

Hinweis
  • Google Geocoding API error: The request was denied.

Streicheleinheiten für Alpakas

on Sonntag, 15 Juli 2018.

Tierischer Besuch beim Sommerfest im Kursana Domizil Lichtenberg

Streicheleinheiten für Alpakas
Foto: Domizil-Bewohnerin Anne-Dore Borck, hier mit ihrer Tochter, hat ein Herz und ein Häppchen für Alpakas. Zum Sommerfest im Kursana-Domizil Berlin-Lichtenberg gehört der Besuch der „Rollenden Arche“ traditionell dazu. Foto: KiezEuleBerlin

Kaninchen und Meerschweinchen, Schafe, Ziegen und ein Schwein waren die Attraktionen des diesjährigen Sommerfestes in der Senioreneinrichtung Kursana Domizil Berlin-Lichtenberg. 

KEB2018 Kursana Libg Sommer DSC00701

Die eigentlichen Stars waren aber wieder die Alpakas mit ihren hübschen Gesichtern und dem kuschelweichen Fell. „Der Besuch von Knut Samel und seiner ‚Rollenden Arche‘ hat längst Tradition und wird von den Bewohnern des Hauses und ihren Angehörigen sehnsüchtig erwartet“, sagt Kathrin Witzenhausen vom Sozialdienst des Domizils. 

KEB2018 Kursana Libg Sommer DSC00697

„Auch für uns ist es immer wieder ein Erlebnis, mit den Tieren auf Tuchfühlung gehen zu können.“ So erfuhren die flauschigen Vierbeiner zum Sommerfest sehr viele Streicheleinheiten. „Für die Bewohner, die ihre Betten nicht verlassen können, gehen wir in die Wohnbereiche.“

KEB2018 Kursana Libg Sommer DSC00717 Ein weiterer Höhepunkt im sommerlich geschmückten Garten war der Auftritt des Künstlers Klaus Vahl. Mit seiner Musik versüßte er die Kaffee-Zeit und brachte die Zuhörer zum Schunkeln, Mitsingen und Tanzen. Auch ein Eisstand war aufgebaut, was bei den Senioren, ihren Angehörigen und den Gästen ebenfalls gut ankam. Alljährlich findet zum Sommerfest der Tag der offenen Tür im Domizil statt, bei dem sich Interessierte die Wohnbereiche ansehen und über die verschiedenen Angebote informieren können. „Aber natürlich stehen wir auch an allen anderen Tagen mit Rat und Tat zur Seite“, betont Domizil-Direktorin Michaela Reichenbacher.

KEB2018 Kursana Libg Sommer DSC00698

Nächste Termine sind der Heinz Quermann-Abend am 1. August und der Weinabend am 29. August. Informationen und Anmeldungen zu den Veranstaltungen sind für externe Besucher telefonisch möglich.

Kontakt:

Kursana Domizil Berlin - Lichtenberg
Gensinger Straße 103
10315 Berlin
Tel. +49-30-526780-0
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Autor:

auf der Karte:

Bildergalerie

Alle Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Eine Veröffentlichung auf allen anderen Medien als unserer Internetpräsenz,die Vervielfältigung (herunterladen), das öffentlich zugänglich machen, einzelne oder alle Bilder zu bearbeiten (d.h. sie zu zuschneiden oder zu retuschieren), bedarf des schriftlichen Einverständnisses des Administrators/Urhebers KiezEuleBerlin. Zuwiderhandlungen werden rechtlich verfolgt und grundsätzlich zur Anzeige gebracht.

das könnte Sie auch interessieren:

  • 20 Jahre Hohenschönhauser Gartenlauf

    20 Jahre Hohenschönhauser Gartenlauf

    Sportstadträtin eröffnet den Jubiläumslauf, Bezirksbürgermeisterin ehrt die Schnellsten.
    Dieses Jahr ist Jubiläumsjahr: Bereits zum 20. Mal gehen in der Kleingartenanlage „Falkenhöhe-Nord“ in Wartenberg, Birkholzer Weg 112 oder Straße Nr. 3, 13059 Berlin, Sportlerinnen und Sportler wieder auf Rekordjagd.

  • ADFC bietet Kieztour durch Marzahn

    ADFC bietet Kieztour durch Marzahn

    Am Sonntag, den 8. Mai 2016, um 14:00 Uhr bietet die ADFC-Stadtteilgruppe Wuhletal in Zusammenarbeit mit dem ADFC-Landesverband Berlin e.V. für alle Interessierten eine Radtour durch den Bezirk Marzahn-Hellersdorf an.

  • Der 2. Köpenicker KESSEL BUNTES als BENEFIZ-GALA

    Der 2. Köpenicker KESSEL BUNTES als BENEFIZ-GALA

    für den Erhalt des STADTTHEATER`s CÖPENICK am 28. Mai 2016 / 19.30 Uhr

    Am 09. September organisierte die AGENTUR HEISING in Absprache mit dem Stadttheater Cöpenick die erste BENEFIZ-GALA, die Resonanz war groß, ging es doch in erster Linie um den Erhalt unseres Theaters. 

  • Kommunalpolitisches Forum e.V. (Berlin)

    Kommunalpolitisches Forum e.V. (Berlin)

    Fast überall in Berlin wird gebaut, Lücken werden mit Wohnungsbau geschlossen, auch solche Lücken die wir lieber behalten würden. Nicht jeder Nachbar befürwortet die Bauvorhaben, denn die neuen Gebäude fügen sich nicht immer problemlos in das Stadtbild ein (z.B. Paul-Zobel-Straße in Lichtenberg, Krautstraße in Friedrichshain-Kreuzberg). Oft führen sie zu Verschattungen in den umliegenden Wohnungen, Grün- sowie Freiflächen fallen weg, die entsprechende Infrastruktur für die zusätzlichen Bewohner/-innen fehlt und mehr Autos produzieren mehr Lärm und mehr Feinstaub.

Bitte Kommentar schreiben

Bitte einloggen, um einen Kommentar zu schreiben.

Information Cookies

Cookies sind kleine Textdateien unserer Webseite, die auf Ihrem Computer vom Browser gespeichert werden wenn sich dieser mit dem Internet verbindet. Cookies können verwendet werden, um Daten zu sammeln und zu speichern um Ihnen die Verwendung der Webseite angenehmer zu gestalten. Sie können von dieser oder anderen Seiten stammen.

Es gibt verschiedene Typen von Cookies:

Mit der Benutzung dieser Webseite haben wir Sie über Cookies informiert und um Ihr Einverständnis gebeten (Artikel 22, Gesetz 34/2002 der Information Society Services). Diese dienen dazu, den Service, den wir zur Verfügung stellen, zu verbessern. Wir verwenden Google Analytics, um anonyme statistische Informationen zu erfassen wie z.B. die Anzahl der Besucher. Cookies von Google Analytics unterliegen der Steuerung und den Datenschutz-Bestimmungen von Google Analytics. Auf Wunsch können Sie Cookies von Google Analytics deaktivieren.

Sie können Cookies auch generell abschalten, folgen Sie dazu den Informationen Ihres Browserherstellers.