topbanner KEB

Tierpark und Zoo

Die Mutter der Maronen macht das Rennen

Die Ess-Kastanie wurde im Zoo Berlin als „Baum des Jahres“ vorgestellt

Die Mutter der Maronen macht das Rennen

Es dauert nicht mehr allzu lange, bis in Berlin die ersten Weihnachtsmärkte öffnen. Auch in diesem Jahr werden dort wieder geröstete Maronen beliebte Snacks sein. Passend dazu hat die Ess-Kastanie das diesjährige Rennen um den Baum des Jahres 2018 für sich entschieden.

Eselsöhrchen mit Zebrastrümpfen

Somali-Wildesel im Tierpark Berlin: Die seltensten Fohlen der Welt

Eselsöhrchen mit Zebrastrümpfen

Als hätten sich Tabata, Savanna, Tini und Suri abgesprochen: Innerhalb von einer Woche purzeln im Tierpark Berlin gleich vier zierliche Eselchen in den Wüstensand ‒ die ersten seit vier Jahren. Zwei kleine Stuten erblickten am 14. und 17. Juli das Licht der Welt und am 21. Juli folgten zwei kleine Hengste. Auch Vater Stan scheint mächtig stolz auf seinen putzmunteren Nachwuchs zu sein.

Eine Nacht mit wilden Tieren

Tierpark Berlin bietet erstmals ein Übernachtungscamp an

Eine Nacht mit wilden Tieren

Schnarchen Hirsche? Wie weit hört man das Gebrüll der Tiger? Wer zwischen 8 und 12 Jahren ist, hat die Chance das bei einem einmaligen Erlebnis herauszufinden: Beim diesjährigen Ferienprogramm können die Teilnehmer unter anderem eine aufregende Nacht inmitten wilder Tieren verbringen.

Happy Birthday Jiao Qing

Der zweite Panda Geburtstag in einer Woche

Happy Birthday Jiao Qing

Das imposante Panda-Männchen ist am 15. Juli 2010 in Chengdu geboren und bringt stattliche 110 kg auf die Waage. Morgen feiert er seinen siebten Geburtstag. Bei seiner Geburt erhielt er die Zuchtbuchnummer 769, seine Mutter heißt Jiao Zi und sein Vater Ke Bi.

Probier`s mal mit Gemütlichkeit – Futtern & Faulenzen

Neues von den Panda-Bärlinern

Probier`s mal mit Gemütlichkeit – Futtern & Faulenzen

Ein kleines Update zu unseren Neuberlinern aus dem Zoo.
Dr. Andreas Knieriem gibt ein kleines Stademan.

Herzlich Willkommen in Bärlin!

Festlicher Empfang der Panda-Bären am Flughafen

Herzlich Willkommen in Bärlin!

Interessiert schauen sich die beiden schwarz-weißen Bären aus Fernost um, den 12 Stunden langen Flug aus Chengdu haben Meng Meng (3) und Jiao Qing (7) offensichtlich gut überstanden. Immerhin sind die beiden mit der Lufthansa Cargo auch quasi 1. Klasse geflogen – inklusive Rundumbetreuung durch Zoo-Tierarzt Dr. Andreas Ochs und ihren beiden mitgereisten chinesischen Tierpflegern. 

Afrikanische Kunst zwischen Streifen, Flecken und Co.

Skulpturen-Ausstellung und Steinbildhauer-Kurse im Tierpark Berlin

Afrikanische Kunst zwischen Streifen, Flecken und Co.

In Gedenken an den verstorbenen Eisbären-Jungen Fritz wird im Laufe der Saison die Skulptur der Eisbärmutter mit Jungtier des Künstlers Kennedy Zano versteigert. Die Erlöse kommen der Organisation Polar Bears International, die sich für den Schutz der Eisbären im natürlichen Lebensraum einsetzt, zu gute. Die Skulptur befindet sich auf dem Workshop-Gelände im Tierpark.

Große Sorge um Fritz

Eisbären-Nachwuchs schwer erkrankt

Große Sorge um Fritz

Wenn der Zoodirektor alle Termine absagt, muss etwas Wichtiges passiert sein. Heute Morgen um 8 Uhr fanden die Eisbären-Pfleger den vier Monate alten Eisbärennachwuchs apathisch im Stall bei Mutter Tonja. Sofort berieten die Tierärzte, Kuratoren und Pfleger, die Eisbär-Mutter vom Jungtier zu trennen, um Fritz näher zu untersuchen.

Tapferer kleiner Kater

Schneeleoparden-Nachwuchs im Tierpark Berlin bekommt erste Impfung

Tapferer kleiner Kater

‚Musste das sein?‘ - Mit seinen großen blauen Augen schaut der kleine Leopard Tierarzt Dr. Günter Strauß vorwurfsvoll an. Gleich zwei Piekser musste der zwei Monate alte Kater heute über sich ergehen lassen. Doch beide waren nur zu seinem Besten.

Ein Abenteuer für kleine Tierpfleger

Neu: Im Streichelzoo dürfen Kinder mit anpacken

Ein Abenteuer für kleine Tierpfleger

Offensichtlich genießt die kleine Afrikanische Zwergziege die Aufmerksamkeit der fleißigen Nachwuchs-Tierpfleger, auch die Mongolenschafe staunen nicht schlecht. Ob streicheln, bürsten und die tierischen Hinterlassenschaften wegkehren – tatkräftige Kinder dürfen im Tierpark Berlin selbst mit anpacken, in den Alltag der Tierpfleger eintauchen und die bunte Tierwelt mit allen Sinnen erleben.

Willkommen in der Arche

Deutschlandweit einzigartig: Bawean-Hirsche im Tierpark Berlin

Willkommen in der Arche

Viele Tierarten konnten Zoologische Gärten dank guter internationaler Zusammenarbeit vor dem Aussterben retten. Der Davidshirsch und der Vietnam-Sika wurden durch den Menschen in ihrem natürlichen Lebensraum ausgerottet. Sie überleben nur durch die Haltung in menschlicher Obhut und können auch im Tierpark Berlin bewundert werden.

Meng Meng wird vier ...

Zoo Berlin feiert den ersten Panda Geburtstag seit 5 Jahren

Meng Meng wird vier ...

Mit einem Geburtstagsständchen sollte heute alles klappen, schließlich hatten die Panda-Fans einige Wochen lang Zeit, den chinesischen Namen von Panda-Dame Träumchen zu üben: Meng Meng, Mong Mong, Mang Mang, Möng Möng – die richtige Betonung liegt irgendwo dazwischen.

Einzug in die Panda-Lounge

Erste Stippvisite in ihr neues Wohnzimmer

Einzug in die Panda-Lounge

Huch, da ist ja noch eine Tür! Träumchen und Schätzchen haben gestern zum ersten Mal ihre neuen „Wohnzimmer“ begutachtet. Nachdem die Eingewöhnung in ihren Stall in den letzten 48 Stunden sehr gut geklappt hat, haben sie nun einen weiteren Teil der geräumigen Panda-Villa in Beschlag genommen. 

Federleicht in den Frühling

Terrassencafe Kakadu eröffnet im Tierpark Berlin / Elektrobahn erhält neuen Fahrplan und Ladestation

Federleicht in den Frühling

Begleitet von Vogelgezwitscher zuckelt die bunte Elektrobahn mit leisem Schnurren durch das zarte Frühlingsgrün des Tierparks. Vorbei an Narzissen und Hyazinthen steuert sie auf der großen Allee aus Richtung Schloss kommend ihre neue Zapfsäule direkt gegenüber vom Terrassencafé Kakadu an.

Der kleine Eisbär Fritz hat es nicht geschafft ...

Sein kleines Herz hörte um gestern Abend um 20 Uhr auf zu schlagen

Der kleine Eisbär Fritz hat es nicht geschafft ...

Am Montagabend erlag der kleine Eisbär Fritz seiner Leberentzündung. In der Tierklinik des Tierparks überwachten Tierarzt Dr. Andreas Pauly und Tierpflegerin Jeane Falkenberg den erkrankten Eisbären. Gegen 19:30 Uhr wurde sein Atem unregelmäßig. Fritz bekam daraufhin eine Atemstimmulans. Auch eine Herzdruckmassage und Sauerstoff halfen nicht, sodass der kleine Eisbär gegen 20 Uhr verstarb.

Christkind mit Schnute

Nachwuchs bei den Lippenbären im Zoo Berlin

Christkind mit Schnute

Nanu, was nuckelt denn da? Leise Sauggeräusche haben die Bärenpfleger im Zoo Berlin in den letzten Wochen die Ohren spitzen lassen. Zum ersten Mal schmatzte es am Heiligabend, ...

[12 3  >>  

ANZEIGE

Gefällt Dir Kiezeule?


Schreiben Sie für
Kiezeule Berlin


Ihr Verein, Ihr Kiez, Ihre Themen:
Erzählen Sie uns, was Sie bewegt.

Artikel schreiben

Information cookies

Cookies are short reports that are sent and stored on the hard drive of the user's computer through your browser when it connects to a web. Cookies can be used to collect and store user data while connected to provide you the requested services and sometimes tend not to keep. Cookies can be themselves or others.

There are several types of cookies:

So when you access our website, in compliance with Article 22 of Law 34/2002 of the Information Society Services, in the analytical cookies treatment, we have requested your consent to their use. All of this is to improve our services. We use Google Analytics to collect anonymous statistical information such as the number of visitors to our site. Cookies added by Google Analytics are governed by the privacy policies of Google Analytics. If you want you can disable cookies from Google Analytics.

However, please note that you can enable or disable cookies by following the instructions of your browser.