topbanner KEB

neu im Kino

Die neuesten Nachrichten zu Filmen
  1. In den USA und Großbritannien werden jedes Jahr duzende Horrorfilme produziert, die es nicht nach Deutschland schaffen. Viele davon sind unabhängige Produktionen, die hierzulande wohl auch niemals einen Abnehmer finden würden. Dazu zählt aber sicherlich nicht der Horror-Slasher The House on Sorority Row, der jetzt erstmals auf Blu-ray in Europa erscheint.

    Wie Schnittberichte.com berichtet, erscheint die Blu-ray von The House on Sorority Row, nach der Blu-ray-Premiere 2014 in den USA, demnächst auch das erste Mal auf dem europäischen Markt. Als Extras wird es unter anderem neue Interviews mit dem Komponisten des Films geben und außerdem Audiokommentare zum Film, der Trailer sowie ein Interview mit dem Filmkritiker Kim Newman.

    68 Kill: Furioser Horror kommt nach Deutschland – Seht hier den Trailer!

    Der Film wurde bisher noch nie in Deutschland veröffentlicht und war in diversen Variationen nur auf DVD im Ausland erhältlich. Immerhin schaffte es die Neuverfilmung Schön bis in den Tod aus dem Jahre 2009 durch den Verleih Concorde nach Deutschland, allerdings nur mit dürftigen Erfolg an den Kinokassen. Er spielte damals lediglich knapp 43.000 Euro ein.

    Wenn Horrorfilme Realität werden: Diese 8 Geschichten wurden Wirklichkeit

    Seht hier den Trailer zu The House on Sorority Row

    Darum geht es in The House on Sorority Row

    Sieben Freundinnen, die zusammen im Haus ihrer Studentenverbindung wohnen, spielen ihrer ungeliebten Hausmutter einen bösen Streich, durch den diese ums Leben kommt. Aus Angst ihre Leben zu ruinieren, verstecken die Freundinnen die Leiche der Frau und schwören sich, nie wieder ein Wort über das Geschehene zu verlieren. Leider blieb ihre Tat wohl nicht unbeobachtet, denn bald sterben die sieben wie die Fliegen...

    Die Blu-ray von The House on Sorority Row erscheint am 23. Oktober 2017 über 88 Films in Großbritannien. Deutsche Fans können sich die Blu-ray über einen Import sichern oder über Amazon-Video zumindest per Stream in der Originalfassung anschauen. Ob es die Blu-ray auch nach Deutschland schafft, bleibt abzuwarten. Wir hoffen es jedenfalls inständig!

  2. Im Horrorgenre haben sich im Laufe der Jahrzehnte unzählige Unterkategorien angesammelt, die sich auch hier und da mal überschneiden oder ineinanderfließen. Eines dieser Sub-Genres heißt Home Invasion und beschreibt Filme, die sich mit dem Eindringen von Fremden in die oftmals heimische Privatsphäre beschäftigen. Häufig haben diese Fremden natürlich keinerlei gute Absichten gegenüber denen, in deren Haus sie eingedrungen sind. Das ist auch die Ausgangssituation in dem neuen Horror-Thriller The Jackals.

    Wie BlairWitch berichtet, erleben Home Invasion-Filme gerade ein Allzeithoch im Horror-Genre und mit The Jackals gibt es demnächst einen weiteren Vertreter dieser Art. Der erste Trailer und zwei Clips deuten dabei darauf hin, dass es sich hier potentiell um einen kleinen Hochkaräter in der aktuellen Home Invasion-Welle handeln könnte. Immerhin spielt auch der aus dem Vampir-Slasher Blade bekannte Stephen Dorff mit.

    Wem Der Exorzist zu seicht war, der schaut The Song of Solomon – Seht hier den Trailer!

    Seht hier den Trailer zu The Jackals

    Alle Bilder und Videos zu Blade

    Diese Clips aus The Jackals machen Lust auf mehr

    Darum geht es in The Jackals

    Die Powells könnten ein friedliches Leben führen, aber ihr Sohn ist einer gefährlichen Sekte verfallen. Um ihn aus deren Fängen zu befreien, engagieren sie einen professionellen Deprogrammierer, der ihn überreden soll, wieder zu seiner Familie zurückzukehren. Dem Mann gelingt das Kunstück und er holt den Jungen tatsächlich zurück, allerdings zeigt sich die Sekte alles andere als nachgiebig. Eines nachts umzingelt sie das Haus der Familie und macht sich daran, den jungen Mann mit allen Mitteln wieder in ihre Kreise zu holen. Es beginnt ein tödliches Katz- und Mausspiel.

    The Jackals läuft ab dem 01. September 2017 in den US-amerikanischen Kinos an. Wann und ob der Film in Deutschland startet, ist bislang noch nicht klar.

  3. Viele werden den Schock-Rocker Marilyn Manson hauptsächlich wegen seiner Musik kennen, die auch schon in zahlreichen Filmen Verwendung gefunden hat. Dass der medial umstrittene Star aber schon eine recht eindrucksvolle Schauspielkarriere aufweisen kann, ist dagegen weniger bekannt. Jetzt kommt sein neuster Film nach Deutschland, in dem er einen eiskalten Auftragskiller spielt.

    Wie schnittberichte.com berichtet wird Splendid Film Let Me Make You a Martyr ungeschnitten auf Blu-ray und DVD in Deutschland veröffentlichen. Die Freiwillige Selbstkontrolle (FSK) gab der Uncut-Version des Filmes keine Jugendfreigabe, was aufgrund der weitreichenden Gewaltdarstellungen keine Überraschung darstellt.

    68 Kill: Seht hier den abgefahrensten Trailer dieser Horror-Saison!

    Marilyn Manson kann mit Let Me Make You a Martyr seine Liste der Auftritte in Langspielfilmen auf über 10 erweitern. Seine erste, denkwürdige Performance hatte er bereits 1997 in David Lynchs Lost Highway.

    Seht hier den Trailer zu Let Me Make You a Martyr

    Darum geht es in Let Me Make You a Martyr

    Drew (Niko Nicotera) kehrt nach etlichen Jahren in seine Heimatstadt zurück. Dort trifft er nicht nur seinen Adoptivvater Larry (Mark Boone Jr.) wieder, sondern auch die Liebe seines Lebens, seine Halbschwester June (Sam Quartin). Mit ihr beschließt er woanders ein neues Leben anzufangen aber erst nachdem sie gemeinsam Larry für seine Misshandlungen, die er ihnen in ihrer Jugend zukommen hat lassen, getötet haben. Noch bevor sie ihren Plan umsetzen können, kommt Larry allerdings dahinter, dass seine Kinder ihn umbringen wollen und heuert den eiskalten Auftragskiller Pope (Marilyn Manson) an. Das ist der Anfang eines tödlichen Katz-und-Maus-Spieles.

    Let Me Make You a Martyr soll am 25. August 2017 auf Blu-ray und DVD in Deutschland erscheinen.

  4. Ist Ich Einfach unverbesserlich 3 jetzt endgültig geschlagen? In der vergangenen Woche konnte sich der Animationsfilm die Spitzenposition der deutschen Charts eindrucksvoll zurückerobern, diesmal dürfte der Abstand zur neuen Nummer 1 jedoch zu groß sein. Denn Michael Bully Herbig hat erneut zugeschlagen.

    Zum 20. Geburtstag seiner Comedy-Sendung Bullyparade versammelte sich das altbekannte Trio aus Michael Bully Herbig, Christian Tramitz und Rick Kavanian für eine besondere Feier. Bullyparade Der Film startete am vergangenen Donnerstag in den deutschen Kinos und eroberte mit fast einer halben Millionen Zuschauern die Charts.

    Hier findet ihr die Top 3 der deutschen Charts im Video

    Hier hört die Erfolgsgeschichte jedoch nicht auf. Es ist bereits der fünfte Film von Herbig, der es auf Platz 1 der deutschen Charts schaffte. Zusätzlich gelang Bullyparade Der Film der beste Start eines deutschen Films in diesem Jahr; es ist sogar das erfolgreichste Debüt eines hiesigen Werkes seit Fack Ju Göhte 2 und damit seit September 2015.

    Alle Bilder und Videos zu Bullyparade - Der Film

    Kinocharts Deutschland: Das Bully-Trio kann es noch

    1. Bullyparade Der Film  485.000 Zuschauer (4,1 Millionen Euro Umsatz)

    2. Ich — Einfach unverbesserlich 3 107.000 Zuschauer (0,85 Millionen Euro Umsatz)

    3. Planet der Affen: Survival 86.500 Zuschauer (1,0 Millionen Euro Umsatz)

    4. Grießnockerlaffäre 76.500 Zuschauer (0,627 Millionen Euro Umsatz)

    5. Der Dunkle Turm  71.500 Zuschauer (0,63 Millionen Euro Umsatz)

    Quelle: Blickpunkt Film

    Kinocharts USA:

    Auch die USA darf eine neue Nummer 1 begrüßen, denn Ryan Reynolds und Samuel L. Jackson fluchten und schossen sich an der Konkurrenz vorbei. Die Action-Komödie Killer's Bodyguard eroberte wohl vor allem dank seiner beiden Hauptdarsteller die Charts, denn die Resonanz zum Film war eher verhalten. Bei einem Produktionsbudget von 29 Millionen US-Dollar sollte aber dennoch ein hübscher Gewinn am Ende zu Buche stehen; sofern sich Killer's Bodyguard in den kommenden Wochen halten kann.

    1. Killer’s Bodyguard 35,0 Millionen US-Dollar

    2. Annabelle 2  11,4 Millionen US-Dollar

    3. Logan Lucky 8,93 Millionen US-Dollar

    4. Dunkirk  7,88 Millionen US-Dollar

    5. The Nut Job 2: Nutty by Nature 6,60 Millionen US-Dollar

    Quelle: Box Office Mojo

    Deutlich schlechter schnitt der einzige weitere Neuzugang der US-Charts ab. Logan Lucky spielte trotz einer hochkarätigen Besetzung mit Channing Tatum, Daniel Craig und Adam Driver gerade einmal 8 Millionen US-Dollar am ersten Wochenende ein. Trotz enorm wohlwollender Bewertungen (siehe unsere KINO.de-Kritik) litt die Rückkehr von Regisseur Steven Soderbergh (Ocean's Eleven) vermutlich an seiner spärlichen Werbung für den Film.

  5. Für viele Disney-Fans gilt Der König der Löwen unangefochten als einer der besten Zeichentrickfilme, die jemals von dem Studio mit der weltberühmten Maus gemacht wurden. Nicht zu Unrecht, denn auch die Filmobrigkeiten rund um den Globus adelten den Film mit zahlreichen Preisen, die sich die Macher neben ihre zwei Oscars in die Vitrine stellen konnten. 23 Jahre später enthüllten nun der Regisseur und Produzent des Films gemeinsam ein beinahe unglaubliches Rätsel.

    In einem Interview mit HelloGiggles.com verrieten jetzt der Regisseur Rob Minkoff und Produzent Don Hahn, dass Simbas Vater Mufasa und sein angeblicher Onkel Scar gar keine Brüder sind. Damit lösten sie eine jahrelange Ungereimtheit auf, mit dem manch ein Fan des Films sicher schon einmal konfrontiert wurde.

    Jetzt ist es offiziell: Das ist der beste Disneyfilm seit 1986!

    Letztere bestand darin, dass in der realen Tierwelt, in der Regel, immer nur ein einziger männlicher Löwe in einem Rudel existiert. Dieser vertreibt oder tötet alle anderen männlichen Rudelmitglieder durch etwaige Machtkämpfe. Von dieser Regel gibt es allerdings eine seltene Ausnahme und die ist gegeben, wenn die männlichen Löwen nicht verwandt sind. In diesem Fall wäre einer der beiden allerdings trotzdem der Rudelsführer und der andere diesem immer unterstellt. Das heißt, innerhalb des Rudels sind sie nicht gleichgestellt.

    Diesem Der König der Löwen-Charakter zog Disney tatsächlich die Haut ab!

    An dieser Stelle kommt dann die Rudelsituation von Der König der Löwen ins Spiel, denn Scar ist zwar Teil des Rudels aber vom Gefüge her Mufasa unterstellt. Die Macher des Films haben daraus die einzig logische Konsequenz gezogen und für den Film festgelegt, dass Mufasa und Scar nicht verwandt sind. Damit ist Scar weder Mufasas Bruder, noch Simbas Onkel.

    Dass von ihnen im Film als Brüder gesprochen wird, kann man dann so interpretieren, dass sie Brüder innerhalb des Rudels sind. So wie sich zum Beispiel männliche Mitglieder einer Gruppe auch Bruder nennen, ohne dass sie verwandt sind.

Information cookies

Cookies are short reports that are sent and stored on the hard drive of the user's computer through your browser when it connects to a web. Cookies can be used to collect and store user data while connected to provide you the requested services and sometimes tend not to keep. Cookies can be themselves or others.

There are several types of cookies:

So when you access our website, in compliance with Article 22 of Law 34/2002 of the Information Society Services, in the analytical cookies treatment, we have requested your consent to their use. All of this is to improve our services. We use Google Analytics to collect anonymous statistical information such as the number of visitors to our site. Cookies added by Google Analytics are governed by the privacy policies of Google Analytics. If you want you can disable cookies from Google Analytics.

However, please note that you can enable or disable cookies by following the instructions of your browser.