topbanner KEB

Hinweis
  • Google Geocoding API error: You are over your quota.

Gärten der Welt laden ein...

on Dienstag, 13 September 2016. Posted in IGA 2017, Veranstaltungen, Marzahn-Hellersdorf, Aus den Bezirken ..., Kultur & Ausgehen, Parks & Gärten, Tourismus

zum Mondfest am 17.09.2016 von 17:30 Uhr bis 21:30 Uhr

Gärten der Welt laden ein...
© KiezEuleBerlin 2014

Das Mondfest, das zweitwichtigste Fest beim chinesischen Volk und auch bekannt als das Fest der Herbstmitte, wird zu Ehren des vollen Mondes jedes Jahr in China und auch im und am Chinesischen Garten begangen. 

Bei mystischen Sagen, landestypischen Gerichten und vor allem viel Mondkuchen kommt man an diesem Abend mit Familie und Freunden zusammen, um gemeinsam den Mond zu beobachten. Althergebrachte Brauchtümer, wie das Laternenbasteln und der traditionelle Drachentanz, können Sie in den magischen Abendstunden erleben. 

Ein buntes und farbenfrohes Bühnenprogramm lädt alle Besucher ein, althergebrachte Traditionen, Musik, Tanz und Kulinarisches unter dem „Mond“ zu feiern.

Honghe Gesang und Tanzensemble smallEine besondere Darbietung stellt das Honghe Gesangs- und Tanzensemble aus der chinesischen Provinz Yunnan dar. Das Ensemble nimmt den weiten Weg in die Gärten der Welt auf sich, um die Zuschauer mit farbenprächtiger Kunst und Kultur zu begeistern. Neben chinesischen Drachentänzen der Sportschule Lee, Gesang und Musik werden die Zuschauer durch eine strahlende Lichtershow animiert.

Chinesische Köstlichkeiten, wie der für das Fest typische Mondkuchen, sorgen für das leibliche Wohl der Gäste. Eine aufregende Qipao-Modenschau, ein Erhu-Spieler und ein Kalligrafie-Workshop laden zum Zuschauen oder Mitmachen ein. Auf der Bastelstraße sind alle Kinder herzlich eingeladenm, Ihrer Fantasie freien Lauf zu lassen und eigene Laternen zu basteln.

Der Abschluss des wunderbaren 16. Mondfestes wird auch in diesem Jahr durch den hell leuchtenden Laternenumzug eingeläutet. Ein glanzvolles Feuerwerk über dem See, inmitten des Mondscheins bildet den Höhepunkt des Festes.

 

Eintritt:

17:30 Uhr – 21:30 Uhr im und am Chinesischen Garten

Sondereintritt (ganztags): 7,00 €, erm. 3,50 €

Jahreskartenbesitzer haben freien Eintritt

 

Eingänge:
Eisenacher Straße S7 Bhf. Marzahn / Bus 195, U5 Bhf. Hellersdorf / Bus 195

Hinweis:
Wir empfehlen öffentliche Verkehrsmittel zu benutzen, da am Eingang Eisenacher Str. nicht ausreichend Parkplätze vorhanden sind.

Autor:

auf der Karte:

Bildergalerie

Alle Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Eine Veröffentlichung auf allen anderen Medien als unserer Internetpräsenz,die Vervielfältigung (herunterladen), das öffentlich zugänglich machen, einzelne oder alle Bilder zu bearbeiten (d.h. sie zu zuschneiden oder zu retuschieren), bedarf des schriftlichen Einverständnisses des Administrators/Urhebers KiezEuleBerlin. Zuwiderhandlungen werden rechtlich verfolgt und grundsätzlich zur Anzeige gebracht.

das könnte Sie auch interessieren:

  • Erster Blick in die Wurfhöhle

    Erster Blick in die Wurfhöhle

    Eisbären-Baby und Mutter wohlauf, Oma Aika verstorben

    20 Tage nach der Geburt des Eisbärennachwuchses wagen die Tierpfleger einen ersten Blick in die Wurfhöhle. Ganz vorsichtig steckt der erfahrene Eisbären-Pfleger Detlef Balkow (61) den Schlüssel ins Schloss des Eisbärenstalles.

     

  • Ein Abend voller Live-Musik ...

    Ein Abend voller Live-Musik ...

    - In Friedrichshagen spielen 12 Bands zum Kneipenfest

    Am Samstag, den 12. März wird am Müggelsee musikalisch der Winter ausgetrieben! Dazu veranstalten 12 Locations und der organisierende Tourismusverein auch dieses Frühjahr wieder das Kneipenfest in Berlin-Friedrichshagen. 

  • Wegweiser durch den Pflegegrade-Dschungel

    Wegweiser durch den Pflegegrade-Dschungel

    Sechsminütiges Info-Video von Kursana beantwortet alle wichtigen Fragen

    Thomas Becker sucht für seine 85-jährige Mutter Ursula einen Platz in einer stationären Pflegeeinrichtung in Berlin. Ursula Becker ist für ihr hohes Alter noch ziemlich fit, aber nach einem Krankenhausaufenthalt ist klar: Sie kann nicht mehr in der eigenen Wohnung bleiben. 

  • Vorsicht Frischlinge! Wildschweine haben Nachwuchs

    Vorsicht Frischlinge! Wildschweine haben Nachwuchs

    Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt

    Wildschweine bringen in diesen Wochen in nahezu allen Berliner Waldgebieten ihren Nachwuchs zur Welt. Im März und April ist deshalb besondere Aufmerksamkeit und Vorsicht geboten.

     

Bitte Kommentar schreiben

Bitte einloggen, um einen Kommentar zu schreiben.

Information Cookies

Cookies sind kleine Textdateien unserer Webseite, die auf Ihrem Computer vom Browser gespeichert werden wenn sich dieser mit dem Internet verbindet. Cookies können verwendet werden, um Daten zu sammeln und zu speichern um Ihnen die Verwendung der Webseite angenehmer zu gestalten. Sie können von dieser oder anderen Seiten stammen.

Es gibt verschiedene Typen von Cookies:

Mit der Benutzung dieser Webseite haben wir Sie über Cookies informiert und um Ihr Einverständnis gebeten (Artikel 22, Gesetz 34/2002 der Information Society Services). Diese dienen dazu, den Service, den wir zur Verfügung stellen, zu verbessern. Wir verwenden Google Analytics, um anonyme statistische Informationen zu erfassen wie z.B. die Anzahl der Besucher. Cookies von Google Analytics unterliegen der Steuerung und den Datenschutz-Bestimmungen von Google Analytics. Auf Wunsch können Sie Cookies von Google Analytics deaktivieren.

Sie können Cookies auch generell abschalten, folgen Sie dazu den Informationen Ihres Browserherstellers.